English FlagThere is also an English version available of this website.

ERFAHRUNGEN MIT DER AWS CLOUD

Amazon Web Services (auch AWS Cloud genannt) ist ein Cloud Services Anbieter und damit so etwas wie ein Betriebssystem für internetfähige Dienste. Über die AWS Cloud kann man Funktionen bereitstellen, die zuvor in einem eigenen Rechenzentrum oder Rack angesiedelt waren: Dateiserver, Webserver und Datenbankserver. Das Besondere daran ist, dass diese Ressourcen „gescripted“ sind, also über Schnittstellen angelegt, gestoppt und gelöscht werden können. Aber AWS kann noch mehr:

So wurden in den letzten Jahren Hunderte weitere Dienste hinzugefügt, die in ähnlicher Weise funktionieren, beliebig kombinierbar sind und bestimmte Vorteile gegenüber einer herkömmlichen Implementierung haben. Wesentliche Vorteile der AWS Cloud sind, dass Kunden die volle Kontrolle über ihre Dienste haben, diese auf Wunsch praktisch unendlich skaliert werden können und an vielen Standorten weltweit ausrollbar sind.

Weiterhin erfüllt AWS alle Anforderungen an Datensicherheit, die Unternehmen hierzulande unterworfen sind.

AWS Cloud Frankfurt - Amazon Web Services - Paas - SaaS - IaaS

Etwas konkreter ausgedrückt besteht ein Cloud Services Anbieter aus diesen Bestandteilen:

  • Infrastucture as a Service (IaaS),
  • Platform as a Service (PaaS) und
  • Software as a Service (SaaS).

Infrastucture as a Service bedeutet, dass Kunden über das Internet Zugang zu verfügbaren IT-Services haben, beispielsweise im Bereich Datenspeicherung oder Rechenleistung, und diese überall und an verschiedenen Endgeräten nutzen können. Platform as a Service beschreibt die Nutzung einer Cloud-Plattform über das Internet zur Entwicklung von Webanwendungen. Software as a Service steht für die Bereitstellung browserbasierter Software durch einen externen Dienstleister, die von mehreren Usern gleichzeitig genutzt werden kann (ein Beispiel für einen SaaS-Service ist Google Docs).

Neben AWS gibt es einige weitere Anbieter von Cloud Services, wie Azure (Microsoft) und die Google Cloud Platform.

Amazon Web Services - Magic Quadrant von Gartner 2019

WICHTIGSTE AWS DIENSTE

Mit den grundlegenden AWS-Diensten EC2, S3 und Route 53 beschäftige ich mich seit circa zwei Jahren. Zuvor habe ich mehr als 10 Jahre lang Hardware selbst im Rechenzentrum installiert, konfiguriert und verfügbar gemacht. Cloud Services nehmen einem Devop die „handwerklichen“ Arbeiten im Rechenzentrum ab und verlagern die Arbeit auf die Softwareebene.

Weil mich das Thema Cloud Computing stark interessiert und ich möglichst viele Aspekte der AWS Cloud kennen lernen möchte, habe ich mich dazu entschlossen, AWS-Zertifizierungen abzulegen. Mittlerweile bin ich entsprechend u.a. zertifiziert als AWS Solutions Architect Associate.

Die wichtigsten Bausteine im täglichen Umgang AWS sind:

Virtuelle Server
AWS bietet zum Beispiel mit dem Service EC2 virtuelle Server zur Verfügung. Als Betriebssysteme stehen Linux-Distributionen oder Microsoft Windows zur Verfügung. Die Abrechnung erfolgt je nach Onlinezeit (stunden- oder sekundenweise), genutztem Arbeitsspeicher oder Compute Units. Eine Alternative zu virtuellen Servern sind serverlose Dienste wie AWS Lambda.
Speicherplatz
Man kann auf AWS fast „unbegrenzt“ große Datenmengen speichern und die Abrechnung erfolgt dabei für verbrauchten Speicherplatz. Die Speicherung erfolgt über den Filehosting-Dienst S3, der im Hintergrund von zahlreichen weiteren AWS-Diensten verwendet wird.
Netzwerk
Die Inhalte aus AWS-Diensten (z.B. EC2 oder S3) können mittels CloudFront, einem Content Delivery Network (CDN), global bereitgestellt werden. Durch die globale Verteilung wird die Zugriffszeit reduziert. Dienste wie Route 53 ermöglichen Dinge, die herkömmliche Domaindienste nicht ermöglichen, wie beispielsweise DNS Failover: hierbei springt ein Ersatzserver ein, wenn zum Beispiel ein Server ausfällt.

Weiterhin kann man über AWS eigene Internetseiten und APIs gegen DDOS-Attacken auf Layer 3, 4 und 7 im OSI System schützen.

Datenbanken
Mit Relational Database Service (RDS) kann man innerhalb von wenigen Minuten hoch verfügbare Datenbanksystem starten, die alle gängigen Datenbankhersteller wie MySQL, Microsoft SQL Server oder Oracle umfassen. Oder man weicht auf Big Data Systeme wie Redshift aus, wenn man große Datenmengen analysieren möchte.
Tools
AWS stellt ganz viele Onlinetools zur Verfügung, die dem Entwickler das Programmieren, Analysieren, Debuggen, Testen und Bereitstellen von Applikationen ermöglichen. Dabei geht der Trend hin zu Microservices und weg von monolitischen Anwendungen.
AWS Marktplatz
Über den AWS Marketplace kann eine riesige Auswahl von Software hinzugebucht werden, die auf die AWS-Plattform abgestimmt ist. Hier sind auch zahlreiche Anwendungen aus den Bereichen IoT, AI oder Big Data zu finden.

Der Cloudbereich steckt erst noch in den Kinderschuhen und wird in den kommenden Jahren weiter wachsen, da Unternehmen immer mehr Dienste dorthin verschieben werden. Im Bereich Big Data, Künstliche Intelligenz und Maschinenlernen werden außerdem signifikante Innovationen erwartet.

Wußten Sie…?
Amazon Web Services ist mit weitem Abstand Marktführer für Cloud Services. Der Marktanteil von AWS beträgt knapp 50% (laut Gartner).
Michael Wutzke - Web Developer Frankfurt

Michael Wutzke

AWS Certified Solutions Architect Associate in Frankfurt

NÄCHSTE SEITE:

Schlagwörter: Amazon Web Services, AWS, AWS Certified Solutions Architect ‒ Associate, AWS Cloud Practitioner, AWS Experte Frankfurt, AWS Frankfurt, AWS Solutions Architect, AWS Solutions Architect Frankfurt, Azure, CIO Frankfurt, CTO Frankfurt, Frankfurt CIO, Frankfurt CTO, Frankfurt IT-Leiter, Frankfurt Projektleiter, Google, Google Cloud Platform, IT Leiter Frankfurt, IT Projektleiter Frankfurt, Microsoft, Projektleiter Frankfurt

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!